Die Vorsilvester-Feier der Skischule Reith bei Kitzbühel ruft jährlich mehrere Tausend Zuschauer auf die Skiwiese der Skischule, wo den Gästen eine großartige Show auf Schnee geboten wird.

Unter den Gästen aus dem In- und Ausland befanden sich auch heuer wieder viele Ehrengäste, darunter Signe Reisch – Präsidentin Kitzbühel Tourismus, Stefan Jöchl – Bürgermeister Reith bei Kitzbühel, die Gemeinderäte aus Reith sowie die Grundstückbesitzer, die Skilehrer und die Skikinder. Den Auftakt der Show bot ein beeindruckender Fackellauf der Skilehrer. Wie ein langer, harmonischer Glühwurm zog sich der Fackellauf die Reither Streif herab. Die Skilehrer wurden von den Gästern mit einem begeisterten Applaus begrüßt.

Skishow von und für die Skikinder

Im Fokus des abwechslungsreichen Programms standen die Skikinder der Skischule. Die Kinder fuhren mit ihren Skilehrern mit den internationalen Fahnen und mit den vielseitigen Lernhilfen den Hang herab und zeigten, wie spielerisch, bunt und abwechslungsreich das Skifahren lernen in der Skischule Reith bei Kitzbühel ist. Natürlich war auch HUBSI – das beliebte Maskottchen – bei der Skishow dabei. Mit dem HUBSI-Express und begleitet von vielen kleinen HUBSI-Hasen ließ sich der süße, weiße Hase ins Zielgelände bringen und gemeinsam mit dem Skischulleiter Joe Dagn und den Kindern tanzte er den HUBSI-Tanz.

Einst Skinder – heute Skilehrer

Ein Programmpunkt widmete sich heuer jenen 47 Skilehrern, die vor 20 Jahren selbst als Skikinder in der Skischule Reith bei Kitzbühel durch Reini, Futzi, Bernhard und Richard das Skifahren gerlernt haben. Heute sind sie selbst motivierte Skilehrer mit den Skikindern auf der Reither Streif oder im Skigebiet von Kitzbühel unterwegs. Der Wedelblock vermittelte beeindruckend wie gut die Skilehrer Skifahren können und wie begeistert sie als Skilehrer in der Skischule tätig sind.

Vielseitiges Programm

Die Programmpunkte der Bergführer sowie der Langläufer und Skispringer des Kitzbüheler Skiclubs zeigte, wie vielseitig das Angeobt der Skischule ist. Besonders spannend wurde es, als der Skischulleiter mit dem „Feuermeister“ Gerhard Achorner das große Feuer entzündete und die Hexe mit dem Gipsbein – als Symbol für einen unfallfreien Skiwinter – verbrannt wurde. Die Skilehrer der Skischule sprangen beherzt über das lodernde Feuer und zeigten dabei ihr Können.

Den krönenden Abschluss bildete das imposante Feuerwerk, das den Himmel über Reith in fantastischen Farben und Formen erscheinen ließ.

Wir wünschen allen Gästen, Freunden und Geschäftspartnern ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jarhr. PROSIT NEUJAHR!

Viele weitere Fotos der Skishow gibt es auf unserer >> Facebookseite !

Fotos: multivisualART